10 Regeln bei der Steuerfahndung

Hat der Beitrag gefallen?
  1. Ruhe bewahren und Emotionalität vermeiden.
  2. Die Steuerfahnder mit Durchsuchungsbeschluss hereinlassen.  Anwalt anrufen:  Der Berater versucht, dass die Hausdurchsuchung erst mit seinem Erscheinen beginnt.
  3. Durchsuchungsbeschluss überprüfen.
  4. Namen und Dienststellungen der Ermittlungsbeamten notieren.
  5. Zur Sache schweigen, nur Angaben zur Person machen.
  6. Geforderte Unterlagen aushändigen.
  7. Bei der Durchsuchung sollte jeder Fahnder von Mitarbeitern begleitet werden. Sie sollten die Tätigkeit der Fahnder dokumentieren, aber keine Aussagen zur Sache machen.
  8. Abschlussgespräch mit gemeinsamer Sichtung der beschlagnahmten Dokumente. Darum bitten, dass Unterlagen, die im Haus benötigt werden, kopiert werden können.
  9. Beim Protokoll der Steuerfahndung darauf achten festzuhalten, dass die Daten nicht freiwillig herausgegeben sondern beschlagnahmt wurden. Protokoll auf Richtigkeit und Vollständigkeit prüfen. Beschlagnahmte Dokumente, die nicht vom Durchsuchungsbeschluss erfasst sind, müssen separat verpackt und versiegelt werden, damit diese dem Ermittlungsrichter zur Entscheidung vorgelegt werden können.
  10. Eigenes Gedächtnisprotokoll anfertigen.
The following two tabs change content below.
Rechtsanwalt und Fachanwalt: Arconada
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht Dipl.-Jur. D. Arconada, LL.M. ist als Experte auf dem Gebiet des Steuerrechts und Wirtschaftsrechts anerkannt. Neben einem Steuerbüro in Barsinghausen unterhält er seine Rechtsanwaltskanzlei Arconada • Valbuena als Fachkanzlei für Steuerrecht und Steuerstrafrecht in der Landeshauptstadt Hannover. Er betreut unternehmerische sowie private Mandate - bundesweit!
Rechtsanwalt und Fachanwalt: Arconada

Neueste Artikel von Rechtsanwalt und Fachanwalt: Arconada (alle ansehen)