Mit dem Steuerstrafrecht kommen nicht nur Prominente in Berührung, sondern auch normale Steuerpflichtige können in den Fokus von Steuerfahndung und Staatsanwaltschaft geraten. Dies geschieht für die Beteiligten meist völlig unerwartet. Ein Steuerstrafverfahren kann schwerwiegende Folgen für die Existenz und die Zukunft des Betroffenen haben. Deshalb ist es wichtig, sofort die Hilfe eines kompetenten und erfahrenen Rechtsanwalts, besser noch eines Fachanwalts, für Steuerrecht in Anspruch zu nehmen, der Ihnen engagiert zur Seite steht.

Was bedeutet Steuerstrafverfahren?

Ein Steuerstrafverfahren ist ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren. So nennt man das Verfahren, mit dem die ermittelnde Behörde untersucht, ob gegen den Beschuldigten Anklage vor einem Gericht erhoben werden soll.

Wie kommt es zu Steuerhinterziehung?

Um Steuerhinterziehung nach § 370 AO handelt es sich, wenn Sie vorsätzlich, also ganz bewusst, unrichtige, unvollständige oder gar keine Angaben zu steuerlich wichtigen Sachverhalten machen.

Wer bearbeitet Steuerhinterziehung?

Die Finanzbehörde ist selbständig als Ermittlungsbehörde für das Ermittlungsverfahren zuständig, sie ermittelt ausschließlich bei dem Verdacht einer Steuerstraftat § 386 Abs. 2 Nr. 1 i.V.m. § 369 AO oder bei einer gleichgestellten Tat. Die spezialisierten Finanzämter nennen sich meist „Finanzamt für Fahndung und Strafsachen“ oder „Finanzamt für Steuerfahndung und Strafsachen“.

Was tun bei Steuerhinterziehung?

Was Sie tun können, wenn Sie Steuerhinterziehung begangen haben. Wenn Sie Steuerhinterziehung begangen haben und eine Selbstanzeige erstatten wollen, dann raten wir Ihnen, so schnell wie möglich einen Fachanwalt für Steuerrecht zu beauftragen. Die Selbstanzeige wird nach § 371 Abgabenordnung geregelt.

Was umfasst das Steuerstrafrecht?

Das Steuerstrafrecht umfasst alle Gesetze, die Verstöße gegen Steuergesetze sanktionieren. Abhängig von Art und Umfang des Verstoßes kann zwischen (“leichteren”) Steuerordnungswidrigkeiten und (“schwereren”) Steuerstraftaten unterschieden werden. Erstere werden mit einer Geldbuße, Letztere mit einer Geld- oder Freiheitsstrafe bestraft. Das Steuerstrafrecht verknüpft dabei Regelungen des Strafrechts und des Steuerrechts.

Ihr direkter Kontakt zu Rechtsanwalt und Fachanwalt Dr. jur. Arconada, LL.M.

Bitte füllen Sie die nachstehenden Felder aus und übermitteln uns Ihre Anfrage. Wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.